Gärspund

Zurück zum Glossar

Der Gärspund ist ein luftdichter Behälter, in dem die Maische für Obstbrände eingelagert wird. Die anaerobe Umgebung, sprich der Ausschluss von Sauerstoff, sorgt für die Erhaltung der Fruchtaromen. Diese gehen verloren, wenn es zu einer Wandlung von Alkohol zu Essigsäure, also einer Essigsäuregärung kommt.